Studentin Celine Laura Kessel bei Haas
Erfahrungsbericht: Praktikum
Bei einem Messebesuch lernte Celine Laura Kessel Haas kennen. Danach machte sie dort ihr Praktikum.

Erfahrungsbericht zum Praktikum bei Haas

Den Landwirtschaftsbetrieb bei Haas hautnah erleben

Mein Name ist Celine Laura Kessel und ich komme aus Fränkisch-Crumbach (Hessen). Im Moment studiere ich im dritten Semester Pferdewirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen. Da ich mich sehr für Pferde begeistere, strebe ich auch einen Beruf in eben dieser Branche an. Besonders die Unterbringung von Pferden und Pferdehaltungskonzepte interessieren mich. 

Meine Arbeit bei Haas Fertigbau

Auf Haas wurde ich durch die Messe Equitana in Essen aufmerksam. Weitere Recherchen über die Firma und deren Bau- und Planungskonzepte verstärkten mein Interesse. Nach einer Anfrage bei Frau Rieger aus der Personalabteilung konnte ich ein vierwöchiges Praktikum in der Abteilung Landwirtschaftsbau antreten. Ich begann mein Praktikum in der letzten Augustwoche, kurz vor dem Karpfhamerfest. 

Zum Beginn meines Praktikums lernte ich die Kollegen vom Landwirtschaftsbau sowie die Produktionsstätten und die verschiedenen Produkte kennen. Bereits am ersten Tag durfte ich an einem Verkaufsgespräch für eine Lagerhalle teilnehmen. Bei diesem Termin wurde die angebotene Halle auch gleich verkauft, also ein schöner Erfolg. Mit Florian Steer fuhr ich dann noch zur Baustelle Eder in Tuntenhausen, wo mir ein gerade im Bau befindliches großes Projekt vorgestellt wurde. Bei dieser Gelegenheit nahmen wir Naturmaße auf und besprachen mit den Arbeitern vor Ort die weiteren Bauschritte.

Anschließend folgte die fünftägige Messe in Karpfham, wobei meine Aufgabe im Service lag. Hierbei stellten viele Mitbewerber des Reithallenbaus ebenfalls aus, von denen ich in der darauffolgenden Woche eine Marktanalyse anfertigte. Zusätzlich erarbeitete ich eine SWOT-Analyse, welche die Vor- und Nachteile der Firma Haas gegenüber den Mitbewerbern widerspiegelt.

Die Überarbeitung der Kundenadressen von den einzelnen landwirtschaftlichen Vertretern stellte eine weitere Aufgabe von mir dar. Abschließend fuhr ich mit Frau Lindner zu verschiedenen Pferdebetrieben, bei dem es um Neuplanungen von Hallen und Reitställen ging. Hierbei hatte ich mit verschiedenen Kunden Kontakt und durfte Frau Lindern bei der Beratung über die Schulter schauen.

Das Praktikum in der Firma Haas hat mir sehr gut gefallen, da die Arbeit sehr abwechslungsreich war und ich bereits kleine eigene Aufgaben übernehmen durfte, an denen ich selbstständig arbeitete. Bei Fragen standen mir nette und hilfsbereite Mitarbeiter zur Seite. In meiner Abteilung herrschte ein angenehmes Arbeitsklima und ich wurde sofort in das Team mitaufgenommen. Aufgrund dessen würde ich das Praktikum jedem, der sich für dieses Themengebiet interessiert empfehlen, da man viele neue spannende Dinge lernt.

ZUR ÜBERSICHT